Bürgerstiftung

Bürgerstiftung Mittenaar

Bürgerstiftung Mittenaar

Die Gemeindevertretung hatte bereits im Jahr 2019 mehrheitlich entschieden, gemeinsam mit der Sparkasse Dillenburg eine Bürgerstiftung für Mittenaar zu gründen. Die Bürgerstiftung soll Projekte und Visionen außerpolitisch unterstützen und nachhaltig fördern, die unsere Gemeinde noch attraktiver werden lassen. Jeder kann Stifter werden, denn hierfür ist kein großes Vermögen nötig. Mit jedem Betrag investieren Sie als Stifter und als Spender nachhaltig in gemeinnützige und soziale Projekte. Es gibt mehrere gute Gründe, die Stiftung dauerhaft zu unterstützen. So können Sie helfen, Visionen zu verwirklichen und Projekte in unserer Gemeinde unterstützen. Sie können etwas von dem, was Sie im Leben erreicht haben, weitergeben und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sie können anonym oder öffentlich stiften und die Zuwendung steuerlich geltend machen. Die Stiftung für Mittenaar kann in folgenden Bereichen zum Wohle der Gemeinde tätig werden, u. a. in der Jugendhilfe, von Kunst bis Kultur, im Naturschutz und in der Landschaftspflege, der Bildung und Ausbildung oder im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements zu Gunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke. Über die jährliche Verwendung der Erträge und Spenden der Stiftung entscheidet der politisch unabhängige Stiftungsrat zum Wohle der Bevölkerung der Gemeinde Mittenaar. Das Wohl und der Wille der Gemeinde Mittenaar und seiner Bürger/innen stehen hierbei im Mittelpunkt. Mario Bangert aus Bellersdorf (Vorsitzender), Heiner Hecker und Kai-Uwe Jüdt aus Ballersbach, Elke Schäfer und Peter Müller-Römer aus Bicken sowie Uwe Köpper und Bernd Paul aus Offenbach bilden den Stiftungsrat. Ausführliche Information finden Sie in unserem Flyer. Sollten wir Sie neugierig gemacht haben und Sie weitere Informationen zur neuen Bürgerstiftung benötigen, dann melden Sie sich einfach bei Herrn Jan Post von der Sparkasse (Telefon: 02771 935 3411 Mail: jan.post@spk-dillenburg.de) oder bei unserem Bürgermeister Markus Deusing.

Tolles Startprojekt der Mittenaarer Bürgerstiftung!

Nach der Gründung unserer neuen Bürgerstiftung am 01.04.2020 fanden bislang zwei konstruktive Sitzungen des Stiftungsrates statt. In der zweiten Sitzung wurden bereits erste Projektvorschläge vorgestellt. Aus den Bellersdorfer Ortsvereinen kam der Vorschlag, an einem stark frequentierten Wanderweg („Vor der Kreuzhege“) ein sogenanntes Waldsofa anzubringen. Von dort aus hat man einen wunderschönen Blick auf Bellersdorf. Im Hintergrund ist der Dünsberg erkennbar, ebenso die Burg in Hohensolms. Das Projekt wurde einstimmig befürwortet und die Bellersdorfer Ortsvereine arbeiteten umgehend an der Umsetzung. Nachdem unser Bauhof die Fläche entbuscht hatte wurde in Eigenregie durch die Vereine der Untergrund hergestellt und wunderschön gepflastert. Anschließend wurde das neue Waldsofa fachgerecht montiert. Unser heimischer Kettensägenkünstler Nils Holler hat abschließend einen wunderschönen Schriftzug mit der Originalflurbezeichnung für den Hintergrund gebaut. Dies tolle Gemeinschaftsprojekt, bestehend aus der Zusammenarbeit aller genannten Akteure ist ein richtungsweisendes Projekt der neuen Bürgerstiftung. Wir bedanken uns bei den Ortsvereinen für diese schöne Idee, sowie für die aufwendige Umsetzung und finanzielle Beteiligung. Die Bürgerstiftung Mittenaar unterstützt dieses Projekt mit 870 Euro aus dem Spendentopf. Das Foto entstand bei der Einweihung und Checkübergabe am 28.11.2020.

von links Bürgermeister Markus Deusing, die Stiftungsratsmitglieder Peter Müller-Römer und Mario Bangert,  Lenny Bangert, Lucas Werner, Luna und Louis Bangert, Carl-Philip Flick von der Sparkasse Dillenburg, Markus Frink und Sebastian Schupp von den Ortsvereinen

Neues Projekt der Bürgerstiftung: Ein offener Bücherschrank

Die Idee eines offenen Bücherschrankes für Mittenaar kam von der SPD Fraktion, die einen Antrag zur Finanzierung an die Bürgerstiftung Mittenaar stellte. Ein Großteil der Spende übernahm der Mittenaarer Unternehmer Klaus Obgartel. Gebaut hat den Schrank die Firma Kevin Biek aus Ballersbach. Die Betreuung liegt in den Händen von Christina Stahl und Heike Werner.
Für alle gut sichtbar, auf einer Grünfläche am Rathaus in Nachbarschaft zur Bushaltestelle, bekommen alle Lesebegeisterten Nachschub. Sie können sich ein Buch mitnehmen, es behalten, zurückbringen oder auch ein Buch (sauber und gut erhalten) hineinstellen.
Möchten Sie mehrere Bücher spenden, geben Sie diese im Sekretariat im Rathaus (Raum 22) ab.
Größere Mengen Bücher können Sie zur Reha Werkstatt Haiger der Lebenshilfe Dillenburg e.V., Industriestraße 9, 35708 Haiger, bringen.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an Christina Stahl, 02778 699886 (Bücherstube Offenbach) oder an das Sekretariat der Gemeinde Mittenaar, 02772 9650-10, Mail: sekretariat@mittenaar.de

Das Foto entstand bei der offiziellen Eröffnung am 1. Juli 2021.

von links Heike Werner (Gemeindeverwaltung), Marcel Schmitt (Sparkasse Dillenburg), Peter Müller-Römer (Bürgerstiftung), Elke Schäfer (Bürgerstiftung), Kevin Biek (Zimmereibetrieb Biek, Ballersbach), Kerstin und Klaus Obgartel (Obgartel GmbH & Co. KG, Bicken), Mario Bangert (Vorsitzender Bürgerstiftung), Christina Stahl (Bücherstube Offenbach), Uwe Köpper (Bürgerstiftung), Bürgermeister Markus Deusing und Sarah Goos (Vorsitzende SPD Fraktion Mittenaar)