Informationen für Gewerbetreibende

Wichtige Information für Gewerbetreibende

Förderprogramm ``Hessen-Mikroliquidität``

Ab 03. April 2020 kann man das neue Förderprogramm „Hessen-Mikroliquidität“ beantragen.

Mit dem Förderprogramm Hessen-Mikroliquidität bietet die WIBank Überbrückungskredite zur kurzfristigen Abdeckung von Liquiditätsbedarfen für bestehende kleine Unternehmen und Selbständige an, die aufgrund der Corona-Pandemie in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht sind.

Alle notwendigen Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.ihk-lahndill.de/servicemarken/coronavirus-infos/hessen-mikroliquiditaet-4755006?index=1

Für Anfragen und Anträge wurde folgende E-Mail-Adresse eingerichtet: mikro@lahndill.ihk.de.

Soforthilfe

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat ein Soforthilfsprogramm aufgelegt, um hessische Unternehmen aller Branchen, angesichts der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Virus-Pandemie zu unterstützen und Arbeitsplätze zu sichern.

Existenzgefährdete Unternehmen, Selbstständige, Soloselbstständige und Angehörige freier Berufe erhalten einen einmaligen Zuschuss, um die wirtschaftlichen Belastungen durch die Corona-Virus-Pandemie zu mindern.

Das Soforthilfsprogramm des Landes setzt auf das Programm des Bundes für Kleinstunternehmen und Soloselbständige auf und ergänzt dieses.

Die Beantragung ist ab Freitag, 27. März 2020, 15:00 Uhr beim Regierungspräsidium Kassel möglich.

Erste Informationen zur Soforthilfe finden Sie auf der Homepage der IHK. Sobald weitere Detailinformationen vorliegen, wird eine spezielle Telefon-Hotline einrichten, um die Mitgliedsunternehmen zu beraten und bei der Antragsstellung zu unterstützen.